Malaysia

Malaysia

Ein Reisebericht über ein aufregendes Land

Malaysia in Südostasien bietet einem alles was man sich von seinem Traumurlaub vorstellt. Unsere Kollegin Claudia Milli aus dem Reisebüro in Remich ist im August 2016 nach Malaysia gereist. In Ihrem Reisebericht erzählt Sie euch was sie während Ihrer 15-tägigen Reise erlebt hat.

Photos

Wie ist deine Reise nach Malaysia verlaufen?

Mit Turkish Airlines sind wir ab Luxemburg mit einem Zwischenstopp in Istanbul nach Kuala Lumpur geflogen. Die KLM bietet jedoch auch Flugverbindungen z.B. über Amsterdam an. Auf dem internationalen Flughafen wurden wir von unserem Reiseleiter abgeholt.

Wie ist dein Eindruck von Kuala Lumpur?

Unser Hotel IMPIANA KLCC**** im Herzen Kuala Lumpurs, die Petrona Twin Towers, die weltweit höchsten Zwillingstürme und der herrliche Stadtpark KLCC Park waren fußläufig zu erreichen. Alleine für Kuala Lumpur empfehle ich mindestens 3 Übernachtungen. Neben sehr vielen Shopping Malls gibt es viele hinduistische, buddhistische und chinesische Tempel sowie auch Moscheen. KL, wie Kuala Lumpur von den Einheimischen genannt wird, ist Multi Kulti und sehr modern. Der wohl bekannteste Hindu-Tempel sind die Batu Caves mit der fast 43 Meter hohen Statue Murugans. Für mich persönlich war der chinesische Thean Hou Tempel sehr beeindruckend, jedoch gibt es noch unendlich mehr zu besichtigen, sowie zum Beispiel den Unabhängigkeits Platz, der Sultanspalast und den Schmetterlingspark. Außerdem finden jeden Abend im KLCC Stadtpark Wasserspiele statt, die mit schöner Musik untermalt sind. Kuala Lumpur ist für mich immer wieder eine Reise wert, auch mit Kindern. Mein Tipp: Am Abend kann man in der Sky Bar Cocktails genießen und hat dabei einen wunderschönen Ausblick auf die beleuchteten Petrona Towers.

Hast du auf deiner Reise auch andere Orte besucht?

Ja allerdings, denn wir haben eine Rundreise gemacht. Der Weg führte uns in die Cameron Highlands, wo vor allem Teeplantagen zu sehen sind. Hier ist es selbst im Sommer sehr kühl und in der Kolonialzeit nutzten die Reichen des Landes die Berge als Rückzugsort. Übernachtet haben wir in der Stadt Ipoh, wo wir die alte Königsstadt Kuala Kangsar mit der Ubudiah Moschee, die schönste Moschee Malaysias besucht haben. Unsere nächste Unterkunft lag mitten im Regenwald, das Belum Rainforest****. Dort machten wir einen tollen Ausflug, wo sich die Möglichkeit bot ein Dorf der Orang Asli zu besuchen, die Ureinwohner Malaysias. Weiter ging es auf die Halbinsel Penang in die Hauptstadt George Town, wo man auch viele Tempel, Moscheen und Häuser aus der Kolonialzeit findet. George Town gilt außerdem als UNESCO-Weltkulturerbe.

Wo kann man sich entspannen und die Seelen baumeln lassen?

Um abzuschalten sind wir von George Town mit der Fähre nach Langkawi gefahren, und haben dort noch eine Woche Badeurlaub gemacht. Langkawis Norden ist eher unberührt mit einsamen Stränden wie die Datai Bay. Hier im ruhigen und dicht bewachsenen Norden findet man ruhige Luxushotels wie z.B. The Andaman****. Wer es lebhafter mag ist an der Südwestküste besser aufgehoben: am belebten Strand von Pantai Cenang findet man viele Wassersportarten, Geschäfte, Restaurants und Bars. Das Hotel Meritus Pelangi Beach Resort***** ist perfekt geeignet für einen luxuriösen und aktiven Urlaub.

Was darf man auf keinen Fall verpassen?

Wer Langkawi bereist sollte auf jeden Fall die Mangroven Wälder besuchen und auf dem Weg dorthin einen Stopp bei dem berühmten Cable Car, einer Panorama Seilbahn, einlegen. Bei gutem Wetter hat man eine atemberaubende Sicht von der Bergstation.

Entdecken Sie die Reiseangebote!