• Fulda
  • Fulda

Fulda

Der barocke Dom und die romanische Michaelskirche sind Zeugen der religiösen Vergangenheit Fuldas. Zudem bilden das Stadt- oder Residenzschloss, die Adelspalais, die Orangerie und weitere sehenswerte Bauwerke das Barockviertel, ein Ensemble von hohem städtebaulichem Wert. Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, versteckte Plätze, blühende Gärten und Parks, alte Handwerksbetriebe, malerische Innenhöfe, spannende Museen, gemütliche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

Unser Programm

1. Tag

Abfahrt morgens nach Weilburg an der Lahn mit Frühstück unterwegs. Nach Ankunft in Weilburg werden Sie die barocke Residenzstadt im Laufe einer Stadtführung mit Reiseleiter entdecken, woraufhin eine Besichtigung der Schlosskirche folgt, wo in der Fürstengruft über 30 nassauische und luxemburgische Herrscher beigesetzt wurden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen Weiterfahrt nach Fulda. Nach dem Zimmerbezug steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

2. Tag

Nach dem Frühstück steht eine Altstadtführung auf dem Programm. Neben dem Grab von St. Bonifatius, des Apostel Deutschlands, hat sich Fulda einen barocken Stadtkern mit Palästen, Türmen, monumentalen Toren und Geländern erhalten. Anschließend Zeit zur freien Verfügung und Möglichkeit zum Mittagessen. Nach der Mittagspause Fahrt zum „Schloss Fasanerie“, welches Sie während einer Führung kennenlernen werden. Die ehemalige Residenz der Fuldaer Fürstbischöfe ist heute ein bedeutendes Schlossmuseum. Rückfahrt nach Fulda. Im Anschluss empfängt Sie eine schauspielernde Führerin in der Rolle der Frau des Architekten Johann Dientzenhofer (1663-1726) zu einem „erstaunlichen Stadtrundgang Steinreich in Fulda“. Johann Dientzenhofer war der Überlieferung nach ein brillanter Architekt, aber ein schlechter Geschäftsmann. Seiner Frau hinterließ er nur ein geringes Erbe, so dass diese nach dem Tod des Gatten arbeiten musste, um ihre Kinder versorgen zu können. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

3. Tag

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug in die Rhön inklusive Besuch der Wasserkuppe, die mit 950 m die höchste Erhebung der Region ist. Weiterfahrt zum Kloster Kreuzberg, in welchem man seit 1731 in der eigenen Klosterbrauerei das viel gerühmte Klosterbier herstellt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht die Besichtigung der Gedenkstätte „Point Alpha“ auf dem Programm. Vom unter Denkmalschutz stehenden US-Stützpunkt „Point Alpha“ aus wurde im Kalten Krieg das Fuldatal observiert, das als potentielle Invasionsroute des Warschauer Pakts galt. Rückfahrt und gemeinsames Abendessen im Hotel.

4. Tag

Heute fahren Sie in die Burgenstadt Schlitz, eine Stadt mit vier Burgen. Lassen Sie sich von der Kulisse alter Mauern und romantischer Winkel beeindrucken. Anschließend steht eine Führung durch die älteste Kornbrennerei Deutschlands inklusive Verkostung auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Mittagessen Rückfahrt nach Fulda. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen im Hotel.

5. Tag

Heute heißt es Abschied nehmen von Fulda. Fahrt nach Frankfurt. Dort entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Rahmen einer Stadtrundfahrt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen besichtigen Sie außerdem noch den Frankfurter Flughafen. Rückfahrt nach Hause.

Selbstverständlich ist dieses Programm noch nach Ihren Wünschen veränderbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gerne.


Angebot anfragen