• Grottes de Han-Dinant

Grottes de Han-Dinant

Die Grotte de Han ist einzigartig durch die Schönheit der Tropfsteingebilde und die immensen Säle. Diese wurden durch den Fluss Lesse geformt, der durch einen Teil der Grotte fließt. Entdecken Sie dieses rätselhafte Gängesystem, das noch lange nicht all seine Geheimnisse preisgegeben hat. Spüren Sie die Vibration des Gewölbes während dem Klang- und Lichtspiel im Waffensaal und bewundern Sie die Spiegelungen der prächtigen Draperien im magischen Spiegel der Lesse.

Unser Programm

Anreise nach Han-sur-Lesse. Gemeinsames Frühstück unterwegs.

Nach Ankunft in Han-sur-Lesse besichtigen Sie die berühmten Tropfsteinhöhlen. Die seit 1771 bekannten Grotten bestehen aus einer Reihe weitverzweigter Höhlen mit einer Gesamtlänge von 17 km, von denen jedoch nur 2 km zugänglich sind, einige Säle – wie die „Salle du Dôme“ – wurden erst 1962 entdeckt. Die gewaltigen Ausmaße des „Salle du Dôme“, aktuell mit 62 Metern Höhe und 145 Metern Länge der größte Saal, werden durch den Lauf eines Fackelträgers veranschaulicht. Die Ausfahrt aus den Grotten erfolgt im Kahn durch das „Trou de Han“.

Am Nachmittag Weiterfahrt nach Dinant und gemeinsames Mittagessen. Dinant, ein kleines Städtchen, das berühmt ist für seine Kupfer- und Messingarbeiten und zudem die Heimat von Adolphe Sax war, dem Erfinder des Saxophons. Die Stadt ist aber auch bekannt durch ihre Zitadelle, die auf einem 100 m hohen Kalksteinfelsen über der Stadt liegt. Diese ist über eine 408 Stufen zählende Treppe oder mit einer Kabinen-Schwebebahn zu erreichen.

Rückfahrt nach Hause am späten Nachmittag, auf Wunsch mit einem Stopp zum Abendessen unterwegs.

Selbstverständlich ist dieses Programm noch nach Ihren Wünschen veränderbar. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gerne.


Angebot anfragen