Die Voyages Emile Weber-Gruppe setzt den ÖPNV unter Strom!

Die Voyages Emile Weber-Gruppe setzt den ÖPNV unter Strom!

Die RGTR-Linie 305 fährt nun gänzlich elektrisch!

Am Donnerstag, 8. Februar 2018 wurde die RGTR-Linie 305 komplett auf Elektrobetrieb umgestellt. Ab sofort sind auf dieser Buslinie nur noch Elektrobusse unterwegs. Dazu hat Autocars Pletschette, Tochterunternehmen der Voyages Emile Weber-Gruppe, 7 Busse vom Typ VDL CITEA Electric angeschafft. Mit 13 Kilometer Länge und 23 Haltestellen wird die Linie 305 zur ersten vollelektrifizierten RGTR-Linie Luxemburgs.

Zu diesem freudigen Ereignis hat François Bausch, Minister für Nachhaltigkeit und Infrastrukturen, extra die Reise zum Betriebshof von Autocars Pletschette in Bettemburg angetreten. Für ihn trägt dieses Projekt aktiv zur Elektrifizierung, und damit zur Dekarbonisierung des ÖPNV in Luxemburg bei.

 

Für die Elektrifizierung benötigte Infrastrukturen

Für die Umsetzung dieses Projekts musste die Voyages Emile Weber-Gruppe nicht nur die Fahrzeuge beschaffen, sondern auch in spezielle Infrastrukturen investieren. Der Betriebshof Bettemburg wurde mit sechs Stationen mit zwei unterschiedlichen Ladesystemen ausgestattet: Zum einen dienen vier Stationen mit "Overnight Charging" dazu, die Busse per Kabel aufzuladen. Zum anderen sorgen zwei weitere Stationen vom Typ "Opportunity Charging", den Bus per Pentograph schneller aufzuladen. "Die Voyages Emile Weber-Gruppe hat alleine was die Infrastrukturen angeht, umgerechnet 700.000 Euro investiert" erklärt Romain Kribs von Voyages Emile Weber.

 

Photos

 

Weniger Verschmutzung, mehr Komfort

"Im ganzen werden wir mit dieser Umstellung mehr als 400 Tonnen CO2 pro Jahr sparen" freut sich Ard Romers, Generaldirektor von VDL Bus & Coach Benelux. Dieses Projekt trägt also aktiv zur Reduzierung der Verschmutzung bei. Zusätzlich wird die Linie 305 umso komfortabler: die Fahrgäste spüren keine Gangschaltungen oder andere unangenehme Antriebsschaltungen. Für Anwohner bieten die E-Busse zudem den Vorteil, dass diese leise sind.

 

empoweringMobility: ein Programm für Elektrifizierung der Mobilität

Die Voyages Emile Weber-Gruppe hat bereits 2009 mit der Einführung in Luxemburg des ersten Doppelgelenkbus mit Hybridantrieb innoviert. 2015 wurde das UREVO-Projekt (für "Urban Revolution") mit seinen 3 Doppelgelenkbussen mit Plug-In-Hybrid-Antrieb als absolute Weltpremiere gefeiert. Bei WEBTAXI traten bereits 2015 die ersten E-Taxis Luxemburgs ihren Dienst an, und 2017 hat die Gemeinde Mamer den ersten vollelektrischen Rufbus Luxemburgs bekommen. Dieses Programm wurde "empoweringMobility" benannt und weitere Projekte sind für die Zukunft geplant: Voyages Ecker wird im Sommer 2018 auch Elektrobusse in Betrieb nehmen. Die Gemeinden Lenningen, Niederanven, Schuttrange und Pétange werden im März 2018 ihre elektrischen Rufbusse überreicht bekommen, und für Dezember 2018 ist die Lieferung der ersten Fahrzeuge vom Typ MAN Lion's City Electric geplant.