UREVO auf den Straßen Brüssels unterwegs

UREVO auf den Straßen Brüssels unterwegs

Der Bus fuhr die Linie 71 der brüsseler Verkehrsgesellschaft STIB.

Am letzten Mittwoch, 19. April 2017 ist der Doppelgelenkbus vom Typ "plug-in hybrid" auf den Straßen der belgischen Hauptstadt unterwegs gewesen, dies nach einer Anfrage der Interkommunalen Transportgesellschaft Brüssels (STIB). Bei dieser Mission sollte überprüft werden, ob das 24,5 Meter lange Fahrzeug ohne Probleme die Linie 71 befahren könnte. Diese Buslinie, welche in 1972 eingeführt wurde und 7 Kilometer beträgt, zählt zu den am meistbefahrenen Linien Brüssels und ihre Kapazitäten sind heute zum Teil überlastet. Ein Unternehmen, die Linie 71 in eine Straßenbahn umzuwandeln, ist vor wenigen Jahren gescheitert. Die Testfahrt mit dem UREVO wurde in Begleitung von Pascal Smet, Minister für Mobilität für die Region Brüssel-Hauptstadt und den Verantwortlichen der STIB durchgeführt.

Photos

Die Einwohner Brüssels kennen die Linie 71 gut. Diese verbindet den Parkplatz Delta mit der Place De Brouckère mitten in der belgischen Hauptstadt, und führt durch das Studentenviertel Ixelles wo unter anderem die Freie Universtität von Brüssel zu finden ist.

Das UREVO-Projekt wurde im März 2015 präsentiert und beinhaltet 3 Doppelgelenkbusse vom Typ "plug-in hybrid". Diese Fahrzeuge fahren tagtäglich die Linie 16 vom Hauptstädtischen Autobusnetz und durchqueren das Stadtzentrum Luxemburgs 100% elektrisch.

Weitere Infos zum UREVO-Projekt: www.urevo.lu