Ringzyklus Leipzig

Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“

Der weltberühmte Komponist Richard Wagner wurde im Jahr 1813 in Leipzig geboren und prägt seither den musikalischen Charakter der Stadt mit. 2014 war die Oper Leipzig das einzige Haus, an dem der „Ring“ an vier aufeinanderfolgenden Tagen zu sehen war. Auch 2020 ist wieder ein besonderes Jahr für alle Wagner-Fans und die Oper Leipzig, wenn das Haus erneut den Ring-Zyklus komplett schließt.

 

19-05-2020 (Ringzyklus Leipzig)
à partir de 1830.00
Demande de réservation

Prix (par personne)

Doppelzimmer  1830.00 € 
Einzelzimmer  2320.00 € 

Déroulement

19.05.2020 • Dienstag
Abfahrt um 06.00 Uhr. Fahrt über Koblenz (Frühstück) bis nach Eisenach. Mittagessen in der Wartburg. Weiterreise nach Leipzig. Check in und Zimmerbezug.


20.05.2020 • Mittwoch
Nach dem Frühstück Stadtrundgang auf der Leipziger Notenspur zu den Wagnerstätten. Erfahren Sie, wo sein Geburtshaus stand, wo seine ersten Werke aufgeführt wurden, wer seine Lehrer waren, welche Ideen er aufnahm und warum sein Verhältnis zu Leipzig nicht unkompliziert war. Am Nachmittag geniessen Sie den ersten Teil von Richard Wagners Tetralogie "Der Ring des Nibelungen". Im ‚Rheingold‘ werden die grundlegenden Konflikte, vor allem die Kontroverse um Macht und Liebe, dargelegt.


21.05.2020 • Donnerstag
Am heutigen Morgen besuchen Sie die Dauerausstellung ‚Der junge Wagner‘ in der alten Nikolaischule. Am Nachmittag erleben die Fortsetzung des Opernzyklus: Die Walküre.


22.05.2020 • Freitag
Der heutige Tag steht ihnen zur freien Verfügung. Leipzig, eine pulsierende Metropole, grün und direkt am Wasser gelegen. Bummeln Sie gemütlich durch die Altstadt. Die Petersstraße und die Grimmaische Straße zählen Deutschlandweit zu den beliebtesten Einkaufsstrassen.


23.05.2020 • Samstag
Am Morgen Fahrt nach Großpösna zur Blüthner Pianofortefabrik. Hier lernen Sie die faszinierende Welt der Pianos und Flügel kennen. Am späten Nachmittag wird ‚Siegfried‘ in der Leipziger Oper aufgeführt. Die Uraufführung fand am 16. August 1876 im Bayreuther Festspielhaus unter der Leitung von Hans Richter statt.


24.05.2020 • Sonntag
Nach dem Frühstück, Freizeit. Heute wird Ihnen der letzte Teil des Gesamtwerkes dargeboten. Die ‚Götterdämmerung‘ ist ein packender Psychothriller über Liebe, Macht und Verrat und ein Kraftakt für Sänger, Chor und Orchester.


25.05.2020 • Montag
Nach dem Frühstück Rückreise über Eisenach (Mittagessen) nach Luxemburg.

Prestations

Die Fahrt laut Programm im „First Class“ Reisebus. Frühstück, Mittagessen am 1.Tag, sowie das Mittagessen am letzten Tag, Übernachtung/ Frühstück. Stadtführung in Leipzig, Eintritt in die Richard Wagner Dauerausstellung, Besuch der Pianofortemanufaktur. Zubringerdienst, Reiseund Gepäckversicherung. (Weitere Eintrittsgelder sind nicht inbegriffen)